Ab auf die Piste: Perfekte Skigebiete für Euren Skiurlaub

Von Alica Renken,

Skisaison! Ihr könnt es kaum noch erwarten, Euch auf Eure Bretter zu stellen und die nächste Abfahrt zu nehmen? Dann zieht Euch jetzt warm an mit Skisocken, Handschuhen und allem, was Eure Winter-Kleiderkiste hergibt und macht Euch bereit für die besten Skigebiete in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Freestyler und Wintersportler auf jedem Niveau kommen hier auf ihre Kosten (und wenn Ihr eher für die Party nach dem Skilaufen zu haben seid, gibt es natürlich auch jede Menge Après-Ski-Angebote). Sucht Euch schnell Euer liebstes Skigebiet aus und bucht Euer Hotel, damit die Vorfreude beginnen kann!


Die besten Skigebiete in Deutschland

Oberstdorf: Deutschlands längste Abfahrt wartet

Winter in Oberstdorf, Copyright: Oberstdorf Event.

(c) Oberstdorf Event

Saison: Ca. von Mitte Dezember bis Ende April.

Wo: Oberstdorf ist die südlichste Gemeinde Deutschlands und liegt im Oberallgäu.

Das Skigebiet: Klein aber fein und ganz in der Nähe ist das Gebiet Oberstdorf Nebelhorn. Die Talabfahrt vom Nelbelhorn ist mit 7,5 km die längste Skipiste Deutschlands. Wer auch mal neues Terrain für sich entdecken möchte, sollte dem NTC Park einen Besuch abstatten: Hier könnt Ihr den Berg z. B. mit einem Snowbike oder anderen Geräten wie einem Skibock hinunterfahren.

Perfekt für: Familien mit kleinen Kindern, die keine allzu weite Anreise in Kauf nehmen und sich trotzdem so richtig im Schnee austoben möchten.

Ich will nach Oberstdorf!


In Berchtesgaden Skifahren

Skigebiet Jenner im Berchtesgadener Land.

(c) Berchtesgadener Land

Saison: Ca. von Ende Dezember bis Anfang April.

Wo: Im Südosten von Oberbayern findet Ihr das idyllische Örtchen Berchtesgaden.

Das Skigebiet: Das Gebiet Jenner – Königssee (Schönau am Königssee) ist bekannt für die gut präparierten Abfahrten, aber auch Tiefschneehänge machen es zu einem beliebten Ziel für Winterurlauber. Auf bis zu 1.800 Höhenmetern stürzt Ihr Euch ins weiße Vergnügen.

Perfekt für: Alle, die im Winterurlaub Hüttenromantik wollen!

Ich will nach Berchtesgaden!


Die besten Skigebiete in Österreich

Ischgl: Abwechslungsreiche Pisten und Partys für erfahrene Skiläufer

Ein Skiläufer im grenzüberschreitenden Skigebiet Ischgl.

(c) Tourismusverband Paznaun-Ischgl

Saison: Ca. von Ende November bis Ende April.

Wo: Ischgl liegt im Südwesten von Österreich, nahe der Schweizer Grenze bei Samnaun.

Das Skigebiet: Die Silvretta Arena Ischgl-Samnaun ist ein Verband von mehreren Skigebieten und umfasst etwa 238 Pistenkilometer. Mit dem Silvretta Skipass dürft Ihr Euch auf allen Hängen in Ischgl, aber auch in Kappl, Galtür oder See im Paznauntal austoben. Auf den vorwiegend roten Pisten oder auch abseits von präparierten Abfahrten können Skifahrer und Snowboarder sich ins Schneevergnügen stürzen.

Perfekt für: Erfahrene Skiläufer und Snowboarder, die ein ausgefeiltes Après-Ski-Programm suchen. Nicht umsonst wird Ischgl auch als Ibiza der Alpen bezeichnet, denn es ist Treffpunkt für die Schönen und Reichen – aber eben auch für passionierte Wintersportler!

Ich will nach Ischgl!


Wintersporteln in Saalbach

Das Skigebiet in Saalbach Hinterglemm, Copyright: tinzabo - Fotolia.

(c) tinzabo | Fotolia

Saison: Ca. von Anfang Dezember bis Mitte April.

Wo: Im österreichischen Bundesland Salzburg in der Nähe von Zell am See liegt Saalbach mit den bekannten Nachbarorten Hinterglemm und Leogang.

Das Skigebiet: Im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn findet Ihr rund 270 km präparierte Abfahrten vor. Gut die Hälfte davon sind blaue Pisten, also bestens für Anfänger geeignet. Auch Carver kommen hier auf weiten Carvingpisten voll auf ihre Kosten – und für die Pause zwischendurch gibt es sage und schreibe 60 Skihütten, in denen Ihr einkehren könnt.

Perfekt für: Familien mit kleinen Kindern und weniger erfahrene Skiläufer, die eher leichte, aber abwechslungsreiche Pisten suchen. Freerider werden sich in einem der schönsten Skigebiete des Landes ebenfalls wohlfühlen: Fieberbrunn wurde als einziger österreichischer Skiort als Veranstaltungsort in die Freeride World Tour aufgenommen.

Ich will nach Saalbach!


Skilaufen im Gletscherskigebiet in Sölden

Bergresort Hochgurgl in Sölden, Österreich. Copyright: Nikolai Sorokin - Fotolia

(c) Nikolai Sorokin | Fotolia

Saison: Ca. von Ende September bis Ende April.

Wo: Im Süden von Tirol bei der italienischen Grenze findet Ihr auf 1.368 m Höhe das Skigebiet Sölden.

Das Skigebiet: Bis in eine Höhe von 3.340 m bringen Euch die Skilifte in diesem Skigebiet, das für alle Schwierigkeitsgrade die richtige Abfahrt bereithält. Auf gleich drei Dreitausendern könnt Ihr auf Skiern oder Snowboard die Pisten unsicher machen. Das Gebiet gilt als besonders schneesicher, denn angrenzend befinden sich zwei Gletscherskigebiete (dicke Socken nicht vergessen!).

Perfekt für: Alle! Das Gebiet ist ein echter Allrounder und ist für alle Wintersportarten sowie für Après-Ski bestens geeignet.

Ich will nach Sölden!


Kitzbühel: Wintersport und Après-Ski für Anspruchsvolle

3S-Bahn im Skigebiet Kitzbühel.

(c) Toby EL | Fotolia

Saison: Ca. von Ende Oktober bis Anfang Mai.

Wo: Im Nordosten von Tirol liegt der mit mehr als 60.000 Einwohnern vergleichsweise große Wintersportort Kitzbühel.

Das Skigebiet: 51 Skilifte und Bergbahnen bringen Euch hier auf die Hänge mit 170 km präparierten Pisten. In diesem Ort wird vor allem eine Sache groß geschrieben: Après-Ski! Sehen und gesehen werden gehört hier ebenso dazu wie ein Gläschen Sekt auf der Hütte, aber bei einem ausgeglichenen Angebot von Skipisten aller Schwierigkeitsgrade, könnt Ihr es auch beim Wintersport ordentlich krachen lassen.

Perfekt für: Feierwütige, die nach der letzten Abfahrt nicht auf große Partys und Events verzichten wollen.

Ich will nach Kitzbühel!


Im Winterurlaub nach Obertauern

Saison: Ca. von Mitte November bis Anfang Mai.

Wo: Obertauern liegt im Salzburger Land auf einer Höhe von 1.630 bis 2.313 m.

Das Skigebiet: Im Skigebiet Obertauern erwarten Euch rund 100 Pistenkilometer für Skifahrer und Snowboarder sowie 26 km Langlauf-Loipen. Eltern können sich hier getrost auch mal einige Stunden alleine auf den Skipisten bewegen, denn im Bibo Bär Familien-Skipark Obertauern und bei Bobby’s Schneeabenteuer sind die Kleinen gut aufgehoben.

Perfekt für: Anfänger und Wintersportler, die es auf den vorwiegend blauen Pisten eher entspannt angehen möchten. Wenn Ihr es eher etwas überschaubarer mögt, seid Ihr hier an der richtigen Adresse.

Ich will nach Obertauern!


Tux-Hintertux: Österreichs einziges Ganzjahres-Skigebiet

Skigebiet in Tux-Hintertux, Copyright: Tourismusverband Tux-Finkenberg.

(c) Tourismusverband Tux-Finkenberg

Saison: 365 Tage im Jahr.

Wo: Die beiden Orte Tux und Hintertux befinden sich in Tirol, nahe Mayrhofen und der italienischen Grenze.

Das Skigebiet: Auf dem Hintertuxer Gletscher im Skigebiet Zillertal könnt ihr ganze 365 Tage im Jahr Skilaufen und Snowboarden, damit ist es das einzige Ganzjahresskigebiet Österreichs. Auf den 60 Pistenkilometern ist die Schwarze Pfanne, eine 12 km lange Talabfahrt nach Hintertux, ein Highlight. Mit dem Skipass Zillertal 3000 habt Ihr Zugang zu bis zu fünf Skigebieten und kann sich auf beinahe 200 Pistenkilometern austoben.

Perfekt für: Schnee-Verrückte, die selbst im Sommer nicht auf Wintersport verzichten können.

Ich will nach Tux-Hintertux!


Die besten Skigebiete in der Schweiz

St. Moritz: Skilaufen mit den Schönen und Reichen

skigebiete-2017-st-moritz-copyright-engadin-st-moritz-christof-sonderegger

(c) Christof Sonderegger | ENGADIN St. Moritz

Saison: Ca. von Ende Oktober bis Mitte Mai.

Wo: St. Moritz ist ein 5.000-Seelen-Ort in Graubünden.

Das Skigebiet: St. Moritz Corviglia ist seit jeher bekannt als der Gipfel der Schönen und Reichen. Wenn Ihr hier winterurlauben wollt, braucht Ihr definitiv das nötige Kleingeld und ein gutes Durchhaltevermögen beim Après-Ski. Aber als zweimaliger Austragungsort der Olympischen Winterspiele gibt es hier auch jede Menge anspruchsvoller Abfahrten, die Ihr auf Euren Brettern erkunden könnt.

Perfekt für: Winterurlauber, die sich gerne mal in der High-Society umsehen und jede Menge Champagner schlürfen möchten.

Ich will nach St. Moritz!


365 Schneetage in Zermatt

skigebiete-2017-zermatt-copyright-tsomchat-fotolia

Saison: Das ganze Jahr über!

Wo: Das für seine Autofreiheit bekannte Bergdorf Zermatt liegt im deutschsprachigen Teil der Schweiz, im Kanton Wallis.

Das Skigebiet: Das Matterhorn Ski Paradise liegt auf beinahe 4.000 m Höhe und ist damit das höchstgelegene Skigebiet der Schweiz. Das ganze Jahr über trainieren hier Profi-Wintersportler, aber auch Ihr werdet Euch hier auf alle Fälle wohlfühlen.

Perfekt für: Erfahrene Skiläufer und Snowboarder, die auf den zahlreichen roten und schwarzen Pisten immer neue Herausforderungen suchen.

Ich will nach Zermatt!


Wo stürzt Ihr Euch ins Schnee-Vergnügen? Berichtet uns von Euren schönsten Winterurlaubserinnerungen in diesen Top-Skigebieten!