Heiraten im Hotel? Interview mit einem Wedding-Planner

Von Birgit Münzer,

Der international erfahrene Hochzeitsplaner Farhad Sidikjar begleitete bereits mehr als 100 Hochzeiten europaweit und weiß in puncto Romantik wovon er spricht. Die Hochzeiten, die er organisiert, sind wahre Traumhochzeiten. Wer also noch die ein oder andere Nachhilfestunde in puncto Romantik benötigt, der sollte sich die Zeit nehmen einen Blick in unser Interview mit ihm zu werfen.

Im Februar dieses Jahres haben wir uns bereits von Wedding-Planner Farhad Sidikjar (Hochzeitsagentur MOSAIK) Tipps für die perfekten Orte für einen Heiratsantrag eingeholt. Damals konnten wir nicht das gesamte mit ihm geführte Interview thematisieren. Das holen wir jetzt nach.

 

Farhad Sidikjar

Wedding-Planner Farhad Sidikjar (c) MOSAIK Hochzeitsagentur

Müssen es immer rote Rosen und rote Herzen sein? Was gibt es für Alternativen?

Rote Rosen stehen für die Liebe. Beides gehört selbstverständlich zusammen. Wir sollten nicht alle Traditionen durch Modeerscheinungen ersetzen. Eine Flasche Champagner „dom perignon“ würde vlt. einmal die Rosen ersetzen können. Außerdem sollte man der Partnerin zeigen, dass man sie gut kennt und das in kleinen Aufmerksamkeiten einbringen.

Wie sieht das perfekte romantische Wochenende zu zweit aus?

Städtetrips oder allgemein Kurztrips im mobilen Zeitalter sind fast für jedermann möglich. Ein Ausflug in ein Nachbarland, ob in die Alpen, nach Amsterdam, Prag etc… bringt Frische in jede Beziehung. Man entdeckt zusammen Neues und erlebt Positives und wird gemeinsam weltoffener. Dies stärkt die Beziehung in jeder Hinsicht. Für Romantik sorgt die richtige Auswahl der Destination.

Frühstück im Bett mit einem Glas Champagner sorgt für den richtigen Start in den Tag. Das Abendessen im gemütlichen oder schicken Restaurant, ein abendlicher Spaziergang – all‘ dies steht für Romantik pur! Entweder fliegen oder mit dem Boot fahren – erleichtert zudem das Abschalten. Gutes Essen, tolles Zimmer inkl. Zimmerservice, Wellness, Spazierengehen, Ruhe, Zweisamkeit. Noch romantischer wird es, wenn beide sich daran beteiligen und sich Überraschungen für den anderen überlegen. So wird es noch schöner und intensiver.

Welche Orte sind Romantik pur?

Was ist der schönste Heiratsantrag gewesen, von dem Sie erzählt bekommen haben?

Den schönsten Heiratsantrag habe ich letztes Jahr in Dresden erleben dürfen, als unsere Kunden aus der Schweiz sich das Ja-Wort in einem Schlosshotel an der Elbe gaben. Die ca. 50-jährige Frau kontaktierte mich via Email Anfang 2014 mit einem außergewöhnlichen Anliegen. Ihr ca. 80-jähriger Mann sei schwerkrank und sein größter Wunsch ist, einmal Dresden gesehen und die Semperoper besucht zu haben. Sie wollte ihm diesen Traum erfüllen und noch mehr: sie wollte ihn noch einmal heiraten. Wir bereiteten eine freie Hochzeitszeremonie an einem ruhigen Ort mit Blick ins Elbtal heimlich vor. Am 2. Tag ihres Trips nach Dresden sollte die Zeremonie um die Mittagszeit stattfinden. Der Mann ahnte nichts bevor er die zwei geschmückten Stühle im Garten sah. Seine Frau machte ihm in dem Moment den Antrag. Es folgte eine sehr emotionale Hochzeitszeremonie die allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird. Obwohl sie bereits über 15 Jahre verheiratet waren, war dieser erneute Heiratsantrag für die Ewigkeit, der wohl schönste und ehrlichste.

Ein weiterer schöner Antrag an den ich mich erinnere, lief wie folgt ab:

Sie wurde entführt bzw. überrascht. Anhand eines gemeinsamen digitalen Kalenders wusste sie nur, dass ein gemeinsamer wunderschöner Abend ansteht. Mehr nicht. Weder wohin es ging noch mit wem oder was passiert. Er hatte eine Lichterfahrt über die Elbe und durch die Speicherstadt organisiert. Das heißt Hamburg bei Dämmerung vom Wasser aus sehen. 1,5 Stunden dem Alltag entfliehen und die Ruhe des Wassers genießen. Im Anschluss daran sind sie sehr schick essen gegangen und haben ein Liebesschloss (Schloss mit Namen und Datum graviert) an einer Brücke befestigt und traditionell die Schlüssel weggeworfen. Als sie dachte, der wunderschöne Abend wäre damit vorbei und es ginge nach Hause, holte er die letzte Überraschung raus: Er hatte die Spitze des Michels gemietet und fuhr mit ihr um kurz nach Mitternacht auf die Aussichtsplattform, wo er einen Kniefall machte, nur noch den  halben Text vor lauter Aufregung wusste, den er sich überlegt hatte und ihr den Ring nach dem Ja-Wort an den Finger steckte. Im Anschluss daran gab es im Inneren des Turms eine Flasche Sekt bei Kerzenbeleuchtung, ruhiger Musik und auf einer Leinwand wurden Fotos der Beiden abgespielt. Zur Krönung überraschten sehr gute Freunde das Paar unten vor dem Michel zum Gratulieren und zum Anstoßen.

Brautpaar Händchen-haltend auf einer Wiese

Brautpaar am Schloss Kartzow (c) Schloss Kartzow

Und noch zwei Hotelfragen zum Schluss…

Wie häufig feiern Paare in einem Hotel?

Sehr häufig fällt die Wahl auf ein Hotel. Die meisten unserer Kunden feiern jedoch in Schlössern. Ein Hotel wird zur Gästeunterbringung jedoch fast immer benötigt. Die Hotels haben den Vorteil, die Schlafmöglichkeiten direkt vor Ort zu haben.

Welche Hotels würden Sie für eine Hochzeitsausrichtung empfehlen?

Ein Beispiel wäre im Mittelrheintal in der Region Loreley in einem der zahlreichen Burghotels zu heiraten. Sie bieten eine besondere, historische und naturbezogene Atmosphäre mitten in Europa und das wissen insbesondere Heiratswillige aus den USA und Russland zu schätzen.

Lieber Herr Sidikjar – wir bedanken uns sehr herzlich für das Interview und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg als Hochzeitsplaner mit Ihrer Hochzeitsagentur MOSAIK.

Einstigegsbild: Burg Wernberg

Mehr auf Room5: