Gourmethotels am Gardasee, in denen Ihr das „Dolce Vita“ genießt

Von Matthias Kästner,

Der Gardasee: umgeben von Olivenhainen und Weinbergen, dazu mediterranes Klima, kombiniert mit der umwerfenden Schönheit einer alpinen Naturlandschaft. Hier lässt es sich aushalten. Kaum ein anderer Ort spiegelt die italienische Lebensfreude so gut wider.

Keine Termine, keine Hektik, sondern Entspannung, Luxus und Genuss erwarten Euch. Lasst Euren Gourmet-Gaumen von den kreativen, kulinarischen Köstlichkeiten der erstklassigen Sterneköche verwöhnen, genießt die langsam ins kristallklare Wasser untergehende Sonne bei einem Ausflug mit dem Boot oder gönnt Euch ein paar saftige Oliven und einen edlen Tropfen Wein aus der Region. Berauschen werden Euch aber vor allem die atemberaubenden Panoramen um den Gardasee.

Wir zeigen Euch acht fantastische Gourmethotels, in denen Ihr garantiert „La Dolce Vita“ – das süße Leben – genießt.


Gourmethotel in Riva del Garda

★★★★★ Hotel Lido Palace

Direkt am nördlichen Ende des Gardasees – in Riva del Garda – befindet sich das bereits 1899 eröffnete Luxus-Hotel Lido Palace. Die aufwendig renovierte Jugendstil-Villa erstrahlt heute in neuem Glanz mit modernen Elementen, ohne dabei Ihre Klasse zu verlieren. Sie ist zudem umgeben von einem wunderschönen Park mit Zypressen und Magnolien, japanischem Ahorn und exotischen Palmen.

zum Angebot

Gourmethotel Gardasee Lido Palace Luftaufnahme

Das Lido Palace von oben (c) 2011Roberto Vuilleumier

Spürt das „Dolce Vita“ …

… bei ein paar Bahnen im 30m langen Außenbecken des 1.500 m² großem CXI Centoundici Spa und anschließend bei einem Candle-Light Dinner auf der See-Terrasse des Gourmet-Restaurant Il Re della Busa. Hier werden Euch in edlem Ambiente täglich wechselnde Degustation-Menüs und à la Carte Gerichte serviert.

Außerdem gibt es auch noch das Mittags-Restaurant Tremani, in dem Ihr Euch exklusive kleine Gerichte à la Carte schmecken lasst, wie etwa handgeschnittenes Tartar vom Rind, Tempura mit Garnelen, Tintenfisch und Gemüse oder Auberginen-Zucchiniauflauf mit Basilikum-Mozzarella.

Der Küchenchef

Giuseppe Sestito Küchenchef Hotel Lido Palace

Empfehlung des Küchenchefs „Luxus auf dem Teller“
 – Sternekoch Giuseppe Sestito

In den Restaurants verwöhnt Euch Chefkoch Giuseppe Sestito, der bereits in mehreren Fünf-Sterne Hotels arbeitete, unter anderem in London und Rom. Er erhielt bereits einen Michelin-Stern für seine herausragende Arbeit. Seine Kreationen sind inspiriert von französischen Restaurants wie etwa Le Moulin de Mougins, La Pyramide und Auberge et Clos des Cimes.

Giuseppe Sestito empfiehlt Bernsteinmakrelenhäppchen mit einer Brokkoli-Creme auf marinierten Gardasee-Sardinen und Burrata-Käse. Der perfekte Wein dazu ist der „Le Vette“ von San Leonardo, der sich allgemein hervorragend zu allen Fischgerichten eignet.

Bernsteinmakrelenhäppchen im Gourmet-Restaurant im Luxushotel Lido Palace am Gardasee

Bernsteinmakrelenhäppchen mit einer Brokkoli-Creme auf marinierten Gardasee-Sardinen und Burrata-Käse (c) Hotel Lido Palace


Gourmethotel in Gargnano

★★★★★ Lefay Resort & SPA Lago di Garda

An der „Zitronenriviera“ – dem westlichen Gardasee-Ufer – übernachtet Ihr im Fünf-Sterne Hotel Lefay Resort & SPA Lago di Garda. Das Hotel erhebt sich auf einem Hügel nahe dem typisch italienischen Ort Gargnano und ist umgeben von einem großen Park voller duftender, mediterraner Pflanzen und Blumen, Weinbergen und Wäldern aus Oliven. Der Ausblick auf den Gardasee und die umliegenden Berge ist von hier aus einfach phänomenal.

zum Angebot
Gourmethotel Lefay Resort & SPA Lago di Garda Gartenanlage

Die Gartenanlage des Resorts (c) Lefay Hotel

Spürt das „Dolce Vita“ …

… beim Meditieren oder bei Gymnastik zum Wachwerden in der idyllischen Gartenanlage. Anschließend legt Ihr Euch einfach in eine Liege vor dem Außenpool und vergesst alle Eure Sorgen beim Blick in die Landschaft und auf den See.

Im Lefay Resort könnt Ihr genießen und achtet dabei gleichzeitig auf Eure Gesundheit. Diese Philosophie zieht sich durch alle Bereiche des Hotels. So verbindet das kulinarische Konzept Lefay Vital Gourmet etwa traditionelle italienische Haute Cuisine mit neuesten ernährungswissenschaftlichen und gesundheitlichen Erkenntnissen.

Der Küchenchef

Matteo Maenza Hotel Lefay Resort & SPA

„Selbst das Essen kann zur Nahrung für die Seele werden.“
– Matteo Maenza, Executive Chef der beiden Restaurants im Lefay Resort & SPA Lago di Garda

Chefkoch des Hotels ist Matteo Maenza, der seine Karriere beim Sternekoch Fabio Baldassarre begann. Grundlage seiner Küchenphilosophie ist das hauseigene, native Lefay-Olivenöl, welches ausschließlich aus frischen und qualitativ hochwertigen Zutaten aus der Region hergestellt wird. Im eleganten Restaurant La Grande Limonaia oder dem authentisch traditionellen Trattoria La Vigna zaubert er kulinarische Kreationen wie hausgemachte Pasta, angereichert mit Olivenöl und im Meeresfrüchtesüppchen serviert, oder Ruote pazze-Nudeln aus Hartweizengrieß auf Lauchsoße, Felchen-Bottarga Soardi, kandierte Zitronen aus Gargnano und Kapern.

Empfehlung des Küchenchefs

Das persönliche Lieblingsgericht von Matteo Maenza ist das Il luccioperca: Gebratener Zander, serviert mit Gemüse-Mayonnaise, Dill und roter Bete. Dazu empfiehlt er einen Wein aus dem umliegenden Weingebiet Valtènesi.

Luxushotel Lefay Resort SPA Lago di Garda Gerichte

oben: I fagottelli – hausgemachte Pasta, angereichert mit dem Lefay Olivenöl und im Meeresfrüchtesüppchen serviert;
links unten: Il luccioperca – Gebratener Zander, serviert mit Gemüse-Mayonnaise, Dill und roter Bete;
rechts unten: Le ruote pazze – Ruote pazze-Nudeln aus Hartweizengrieß auf Lauchsoße, Felchen-Bottarga Soardi, kandierte Zitronen von Gargnano und Kapern;
(c) Lefay Hotel


Gourmethotel in Gargnano

★★★★★ Grand Hotel a Villa Feltrinelli

Zum Tagträumen lädt das direkt am Westufer des Gardasees gelegene Grand Hotel a Villa Feltrinelli ein. Bereits 1892 wurde die Villa im neogotischen Stil erbaut. 1997 wurde sie restauriert und in ein Luxushotel der Extraklasse verwandelt.

Venezianische Spiegel, Glasmalereifenster, Marmortreppenaufgänge und kunstvolle Decken, verziert mit filigranen Fresken, versetzen Euch in ein vergangenes Zeitalter. Umgeben ist das Hotel zudem von herrlichen, nach Zitrusfrüchten duftenden Gärten mit Schatten spendenden Magnolien und Zypressen.

zum Angebot
Gourmethotel Villa Feltrinelli Außenansicht

Die Villa, umgeben von Gärten und Bergen (c) Villa Feltrinelli

Spürt das „Dolce Vita“ …

… bei geradezu magischer Atmosphäre auf der romantischen Restaurant-Terrasse mit Kerzenschein und Blick auf den See. Dazu bestellt Ihr eines der einzigartigen Gerichte des Meisterkochs Stefano Baicco.

Der Küchenchef

Stefano Baiocco Küchenchef Hotel Villa Feltrinelli

„Ich liebe unterschiedliche Geschmacksrichtungen im Mund und individuelle Präsentation auf dem Teller. Ich verwende nicht zu viele Elemente und ich versuche sicherzustellen, dass jedes davon Eindruck macht. Alle meine Gerichte müssen mindestens eine Besonderheit haben, die den Geist anspricht: Essen zum Nachdenken, wenn man so will.“
– Sternekoch Stefano Baiocco

Chefkoch Stefano Baiocco formte seine Kochkunst unter den französischen Sterneköchen Alain Ducasse (3 Michelin-Sterne) und Pierre Gagnaire (3 Michelin Sterne) und arbeitete bereits in zahlreichen, mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Restaurants in Italien, Frankreich, England, Spanien und Japan. Das Restaurant im Hotel Villa Feltrinelli wurde bisher mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Stefano Baiocco verwendet frische Zutaten aus dem eigenen Kräuter- und Blumengarten womit er jedem Gericht eine persönliche Note gibt.

Empfehlung des Küchenchefs

Die besondere Handschrift des Meisterkochs trägt Il piatto dell’orto. Es ist ein kulinarisches Kunstwerk aus frischem und gegrilltem Gemüse, mariniert mit erlesenen Kräutern und Blumen aus dem eigenen Garten. Zu dieser Vorspeise eignet sich besonders Weißwein wie Lugana oder Pinot Grigio.

Luxushotel Villa Feltrinelli Gerichte

links oben: Il piatto dell’orto – frisches und gegrilltes Gemüse, mariniert mit Kräutern und Blumen aus dem eigenen Garten;
rechts oben: Il Maialino da latte – Im Ofen gebratenes Schweinefleisch, mit weicher Kartoffelterrine, Bohnen und Artischocken;
links unten: Französischer Toast, Basilikum-Eis und Chilli-Sorbet, verziert mit Kapuzinerkresse;
rechts unten: Marinierte Garnelen in Suppe mit grünem Apfel;
(c) Villa Feltrinelli und Valentino Ruffato


Gourmethotel in Bardolino

★★★★ Hotel Cæsius Termæ

An der Ostseite des Gardasees, im Zentrum des berühmten Bardolino Weinbaugebietes, liegt das Hotel Caesius Termæumgeben von einem herrlichen Park mit Olivenbäumen, Oleandern, Palmen und vielen typischen Pflanzen und Blumen des Gardasee-Gebietes. Die Philosophie des Hotels „Vier Sterne und ein Star: Sie.“ stellt ganz klar die Gäste in den Mittelpunkt. Deshalb sind viele Serviceangebote im Hotelpreis inbegriffen. Dazu zählen unter anderem die Nutzung der fünf Außenpools und des Spa & Fitness-Bereichs, ein Ausflug mit dem Segelschiff San Nicolò, Sportangebote wie Tennis oder Wassergymnastik, ein Garagenplatz und ein musikalisches Unterhaltungsprogramm.

zum Angebot
Außenansicht Gourmethotel Caesius Thermae

Außenansicht mit Pool (c) Hotel Caesius Thermae

Spürt das „Dolce Vita“ …

… an der Poolbar Gazebo mit einem frisch gepressten Orangensaft, in einer Hängematte im idyllisch ruhigen Olivengarten oder auf der stimmungsvollen Augustus-Terrasse mit Panoramablick über den See und den Park. Es ist der ideale Ort zum Frühstücken sowie einem romantischen Abendessen bei Kerzenschein.

Der Küchenchef

Executive Chef Alessandro Salandini Hotel Caesius Thermae

„Essen kann ein Erlebnis sein – und sollte es auch!“
– Alessandro Salandini

Alessandro Salandini, 1970 in Verona geboren, begann seine Karriere nach einem Studium an der Hotelfachschule von Bardolino in Italien und arbeite auch schon in renommierten Hotels im Ausland.

In der Küche des Hotel Cæsius Termæ bringt er seit 2002 hohe Qualität mit einer großen Vielfalt zusammen und kreiert ständig neue kreative Gerichte für jeden Geschmack. Dabei arbeitet Salandini auch besonders gerne mit lokalen Produkten, wie dem extra nativen Olivenöl D.O.P., das speziell aus den Oliven an der Gardasee-Küste zur Provinz Verona hergestellt wird. Auch Fische aus dem See, wie Karpfen und Forellen, sowie Trüffel von den Hängen des Monte Baldo kommen auf die Speisekarte.

Empfehlung des Küchenchefs

Alessandro Salandini würde in seinem eigenen Restaurant Carré D’Agnello al Forno bestellen: In nativem Olivenöl und Kräutern gebratene Lamm-Lende, serviert auf Bratkartoffeln. Dazu empfiehlt er einen Bardolino superiore „Munus“ vom Keller Rizzardi, hergestellt aus den Trauben Corvina, Rondinella und Merlot von der Weinlese 2012.

Gourmet-Gerichte Hotel Caesius Thermae

links oben: Carré D’Agnello al Forno;
rechts oben: besonderes Dessert-Buffet;
unten: Gemüseteller;
(c) Europlan S.p.A.


Gourmethotel in Riva del Garda

★★★★ Hotel Kristal Palace

Nur 500m vom historischen Stadtzentrum von Riva del Garda entfernt, an der Nordspitze des Gardasees, übernachtet Ihr im eleganten und exklusiven Ambiente des Hotel Kristal Palace. Dabei achtet das Hotel besonders auf Gastfreundschaft und eine familiäre Atmosphäre.

zum Angebot
Gourmethotel am Gardasee Kristal Palace Panoramaterrasse

Die Panoramaterrasse mit Sky Pool (c) Hotel Kristal Palace

Spürt das „Dolce Vita“ …

… beim „Easy-Breakfast“ im Freien auf der Panoramaterrasse mit Sky Pool, während Ihr mit einem Fernglas das Naturspektakel Gardasee beobachtet. Abends amüsiert Ihr Euch mit Live-Musik oder zu besonderen Events bei einer leichten abendlichen Brise und einem schmackhaften Cocktail – zubereitet vom Barkeeper Michelangelo.

Der Küchenchef

Executive Chef Hotel Kristal Palace Remo Penasa

„Ursprünglichkeit und Schlichtheit beschreiben unsere Küche und in seiner Umsetzung bedeutet dies: Konzentration auf einen authentischen Geschmack und Einklang in Bezug auf Präsentation und Qualität jedes einzelnen Gerichtes“ – Remo Penasa

Küchenchef Remo Penasa, geboren und aufgewachsen in Val di Sole, legt besonderes Augenmerk auf Tradition und Unverfälschtheit. Er lässt sich vom natürlichen Umfeld und den typischen Charaktereigenschaften der Provinz Trentino inspirieren. Zusammen mit Hotelbesitzer Giuseppe Tonelli kümmert er sich höchstpersönlich um die Auswahl bester Zutaten, vorzugsweise lokaltypische und saisonale Produkte, beste Fleischqualität, Fisch aus dem Gardasee, lokale Käsesorten, frisches Obst und Gemüse, sowie Marmeladen und Honigsorten aus dem Trentino.

Empfehlung des Küchenchefs

Remo Penasa empfiehlt die Tortelli Nudeln mit frischem Weißfisch del Garda, gefüllt mit Basilikumsauce und extra nativem Olivenöl, kombiniert mit einem Chardonnay Doc Trentino.

Hotel Kristal Palace Gerichte

links oben: Garnelen mit Ingwer und Brandy, garniert mit Obst und Joghurt;
links unten: Lamm-Keule mit Thymian-Honig, Minz-Sauce und Schalotten;
rechts: Spagetti mit Garnelen, Zucchini und frischen Tomaten;
(c) Hotel Kristal Palace


Gourmethotel in Gargnano

★★★★ Hotel Villa Sostaga

Das heutige Boutique-Hotel Villa Sostaga diente einst als Residenz des Grafen Feltrinelli. Die Räumlichkeiten besitzen immer noch das typische Flair früherer Adelsfamilien: Erlesene Stoffe, elegantes Ambiente und stilvolles Interieur. Umrahmt ist das Hotel vom 40 Hektar großen Naturpark Oberer Gardasee.

zum Angebot
Gourmethotel am Gardasee: Außenpool Villa Sostaga

Der Blick vom Garten über den Gardasee auf die Berge (c) Villa Sostaga

Spürt das „Dolce Vita“ …

… indem Ihr Euch von der leichten Berg-Brise auf der Panoramaterrasse streicheln lasst. Genießt dabei die leckeren Gerichte von Küchenchef Lorenzo und einem erlesenen Wein aus der Region. Wenn das Wetter draußen einmal nicht so mitspielen sollte, tankt Ihr trotzdem Sonne, in der Sonnendusche SOLARIA, oder entschlackt Euren Körper im Türkischen Dampfbad.

Der Küchenchef

Executive Chef Lorenzo Minini Villa Sostaga

„Die Küche, die ich möchte, ist eine Küche mit hochwertigen Zutaten und mit einem Auge auf die Produkte unserer Gegend: Seefisch, Oliven, Zitronen, Käse und extra natives Gargnano-Öl: Eine Melange aus Tradition und Innovation.“ – Minini Lorenzo

Minini Lorenzo wurde in einer kleinen Stadt am Gardasee geboren, wo Essen nicht einfach nur Essen ist, sondern ein Ritual, fast schon ein Fest. Nach seiner Hotelfachschule arbeitete er in berühmten Küchen auf der ganzen Welt, in denen er sich die Tricks der ganz großen Meisterköche abschaute, bis er schließlich seinen eigenen Stil entwickelte, den er heute im Restaurant Sostaga seinen Gästen präsentiert. Dieser ist erfindungsreich, immer für eine Überraschung gut und vor allem ehrlich.

Für Veganer hat Küchenchef Lorenzo sogar ein 100 Prozent veganes Menü mit erstaunlichen Farben und Aromen aus Bio-Rohstoffen gezaubert:

  • Vorspeise: „Ausflug in den Gemüsegarten“, mit Sojasauce angerichtet, an passierten Zitronen-Kichererbsen
  • Erster Gang: Kleiner warmer Dinkel- und Gemüseauflauf mit gerösteten Tofu-Würfeln
  • Zweiter Gang: Im Ofen gebackene Strauchtomate, gefüllt mit Brokkoli-Spitzen und Kartoffeln, an einer Basilikum-Tomaten-Crème
  • Dessert: Eine Auswahl an hausgemachten Sorbets aus frischem Obst

Empfehlung des Küchenchefs

Minini Lorenzo empfiehlt ein Gericht, dass aufgrund all seiner Zutaten die Region um den Gardasee perfekt repräsentiert: Bouquet vom gratinierten “Coregone” (typische Renkeart vom Gardasee) mit einer Oliven-Basilikum-Füllung an Safran-Kartoffelpüree. Als Wein dazu empfiehlt er einen Zenato Lugana Riserva „Sergio Zenato“.

Restaurant Sostaga Coregone an Safran-Kartoffelpüree

Delikat: Coregone an Safran-Kartoffelpüree (c) Villa Sostaga


Gourmethotel in Lazise

★★★★ Hotel Corte Valier

Nur wenige Gehminuten von Lazise entfernt, direkt am östlichen Gardasee-Ufer, liegt das Hotel Corte Valier. Die Zimmer sind alle mit Seeblick, bieten eine moderne und elegante Einrichtung und strahlen durch ihre Holz- und Naturtöne ein angenehm warmes Ambiente aus.

zum Angebot
Swimmingpool Gourmethotel Corte Valier am Gardasee

Die beleuchtete Außenanlage mit Swimmingpool (c) Corte Valier

Spürt das „Dolce Vita“ …

… bei Körperkultur in der Wellness-Oase Laguna. Von finnischer Sauna, über türkisches Bad, bis hin zu mediterranem Dampfbad, habt Ihr hier viele Möglichkeiten Entspannung zu finden und etwas für Eure Gesundheit zu tun. Zieht ein paar Bahnen im Außenpool oder im 32 Grad warmen Innenpool, vergesst Eure Sorgen in einem der vielen Whirlpools oder gönnt Euch eine orientalische Beauty-Behandlung um Euren Körper neues Leben einzuhauchen und die Batterien wieder aufzuladen.

Der Küchenchef

Hotel Corte Valier Küchenchef Alex Broch

„Unsere Gerichte sind geprägt vom Respekt vor der Verarbeitung von Rohstoffen, wodurch wir ihren einzigartigen Geschmack beibehalten.“ – Alex Broch, Executive Chef des Dome

Der in Zürich geborene Sohn italienischer Eltern, Alex Broch, besuchte die Hotelschule in Val di Fiemme (Trentino) und nahm zudem an Kursen zur Anwendung neuer Kochmethoden bei niedrigen Temperaturen und dem Einsatz von Vakuum (Sous-vide) teil. Sein Gourmet-Wissen aus der Trentino-Region, dass er nach und nach aufgrund seiner vielfältigen Arbeitserfahrung erweiterte, könnt Ihr im Restaurant Dome des Hotel Corte Valier ausprobieren.

Empfehlung des Küchenchefs:

Risotto aus Vialone Nano mit Gorgonzola, Birne und Gelatine aus Torcolato. Empfohlener Wein: Valpolicella cantina Azienda Agricola Ettore Righetti.

Gourmet-Hotel Corte Valier Gardasee Speisen

links: Nougat Parfait;
rechts oben: Scottona Filet vom Grill, auf organischem Heu;
rechts unten: Spaghetti mit Scampi und Knoblauch-Sauce;
(c) Corte Valier


Gourmethotel in Pozzolengo

★★★★ Chervò Golf SPA & Resort San Vigilio

Auf dem Land am südlichen Gardasee, zwischen Sirmione und Desenzano, liegt das Chervò Golf SPA & Resort San Vigilio zu Füßen des Turmes von San Martino – mitten in der Natur. Das Resort wurde vom bekannten Architekten Kurt Rossknecht konzipiert und entstand aus einer antiken Abtei aus dem Jahr 1104. Es ist eingebettet in eine wunderschöne 36-Loch-Golfanlage. Alle Räume, inklusive der Hotelzimmer strahlen aufgrund der hochwertigen Materialien und der edlen Einrichtung ein sehr elegantes Ambiente aus.

zum Angebot
Gourmethotel am Gardasee Chervo Golf Golfanlage 36-Loch

Das Hotel, eingebettet in die 36-Loch Golfanlage (c) Chervò Golf SPA & Resort

Spürt das „Dolce Vita“ …

… bei einer entspannten Partie Golf und genießt anschließend im Restaurant des besten Clubhaus Italiens die typisch lokale Küche. Wenn Ihr vom Golfplatz wieder ins Hotel kommt, nehmt Ihr Euch Zeit um im 1.000 m² großen Wellnesscenter Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Der Küchenchef

Executive Chef Angelo Saronni

„Im Restaurant San Vigilio sind die authentischen Geschmackserlebnisse der traditionsbewussten lokalen Küche des Gardasees und der regionalen Gerichte zu Hause.“
– Angelo Saronni, Executive Chef des Restaurant San Vigilio

Der in Monza geborene Executive Chef Angelo Saronni begann seine Karriere in Bergamo und arbeitete in mehreren renommierten Hotels wie etwa dem Grand Hotel Playa in Lignano Sabbiadoro bis er schließlich zum Gardasee als Chefkoch in das Hotel Olivi in Sirmione kam. Seit 2009 arbeitet er im Restaurant San Vigilio. Während seiner Karriere arbeitete er mit Küchenchefs der obersten Garde zusammen, wie etwa Iginio Massari, Franco Voyeurism, Sergio Mei, Carlo Bresciani, Fabio Tacchella und viele weitere.

Das elegante Interieur sowie das atemberaubende Panorama im Restaurant San Vigilio – umgeben von den Klängen der Natur und zweimal in der Woche von romantischer Live-Musik –  tragen dazu bei, die Essenszeit in einen außergewöhnlichen Augenblick zu verwandeln.

Empfehlung des Küchenchefs:

Angelo Saronni empfiehlt Pike a la Gardesana, kombiniert mit einem klassischen Rotwein aus dem Weinkeller „San Vigilio”.

Veschiedene Gerichte des Restaurant San Vigilio

Eine Auswahl an Speisen im Restaurant San Vigilio (c) Chervò Golf SPA & Resort


Seid Ihr jetzt auf den Geschmack gekommen und möchtet am liebsten auch an den Gardasee? Welches Hotel ist Euer Favorit? Schreibt uns einen Kommentar.

Einstiegsbild: (c) Lefay Resort & SPA Lago di Garda