von Carolin Eisenblätter

Glamping-Hotels: Campingurlaub mit Glamourfaktor

Dienstag, 26 Januar 2016

Urlaub machen wie ein Naturbursche. Morgens von den ersten Sonnenstrahlen wachgekitzelt werden und nur durch einen Schritt aus der Tür direkt auf sattgrünem Gras stehen. Dem Knistern des Lagerfeuers zuhören, und dabei sein Stockbrot ganz vorsichtig in der Glut bewegen. Oder in einem Baumhaus, dem gleißenden Sonnenuntergang zusehen. Für diese Naturromantik hieß es früher immer: Rucksack aufsetzen, alle Zeltstangen zusammensuchen und später durchgeschwitzt die Luftmatratze aufblasen. Aber für diese Romantik in der Natur braucht es schon lange nicht mehr das mühselige Aufstellen der Zeltstangen. Das Stichwort lautet Luxus-Camping (Kurzform: „Glamping).

Zwar schlaft Ihr hier in Zelten, aber Ihr fallt in Eure Träume in weichen, bequemen Betten. Euer Glampinghotel ist voll ausgestattet mit edlem Mobiliar, einem eleganten Wohnbereich und einer vollständig eingerichteten Küche: Luxus und Camping in einem!

Die Entdecker unter Euch tauchen beim Lesen unseres Posts in eine andere Welt ein – es geht nach Bali, ins Herz Mexikos oder Ihr wandert durch die Lavendelfelder Südfrankreichs. Lust auf ein Abenteuer?


Sandat Glamping Tents Bali, Indonesien

innenansicht_glamping_sandat

Ein Himmelbett im Zelt. (c) Sandat Glamping Tents

Alles einmal hinter sich lassen, vielleicht einige Sachen überdenken und im Einklang mit der Natur sein. Das Sandat Glamping war das erste Glampinghotel auf Bali – hier seid ihr im Paradies und ganz weit weg von Fernsehern und Telefonen.

Das Sandat Glamping arbeitet nach der grünen Philosophie. Inmitten von sattgrünen Reisfeldern wählt Ihr Euch eines der individuell eingerichteten Zelte aus. Die Zelte im Safari-Stil sind in Naturfarben gehalten und wer nicht genau hinsieht, bei dem verschwimmt das Zelt plötzlich mit der Landschaft. Doch die geschwungenen Terrassen mit privatem Pool und Blick auf den Wald verraten, dass sich hier Luxuseinheiten verstecken. Falls Ihr mal in einem Baumhaus, einem Zelt aus Holz oder sogar einem Iglu schlafen wollt – probiert es hier einfach aus. Aber die Zelte verlocken mit Liebe zum Detail. Ihr schlaft auf runden Betten oder Himmelbetten mit fein geschliffenen Holzlegearbeiten. Ungewöhnliche Spiegel balinesischer Künstler hängen an den Wänden und werden von fein klirrenden Kronleuchtern beleuchtet. Und zu Bali? Da brauche ich Euch Reiseexperten glaube ich nicht viel zu sagen…

Zum Angebot!


Grove Lane Glamping Tended Camp Killarney, Irland

innenansicht_killarney_glamping

Das Bett im großzügigen Glocken-Zelt. (c) Grove Lane Glamping Tented Camp


Es geht für Euch in den Südwesten Irlands in die Nähe des höchsten Gebirgszuges des Landes, den Macgillycuddy´s. Nur Dublin verfügt in der Republik über mehr Hotelbetten als Killarney. Doch in eines der vielen Hotelbetten plumpst ihr nicht. Im Grove Lane Glamping stehen in einem privaten Obstgarten, der im Sommer voll mit duftenden Äpfeln hängt, romantische Glocken-Zelte. Ob als Paar oder mit der Familie – Ihr habt in den Zelten mit bis zu vier Personen genug Platz.

Die Glocken-Zelte bieten ein Höchstmaß an Privatsphäre. Im Shabby Chic Stil eingerichtet, sitzt ihr bei Eurem gebrutzelten Mahl zusammen am Esstisch und plaudert über das Erlebte. Denn hier haben Mann und Frau am Tag viel erlebt. Mit Wanderschuhen erkundet Ihr den Nationalpark Killarneys oder wer sich´s traut, springt in den nahegelegenen Atlantik. Ihr wacht morgens mit Blick auf eine imposante Bergwelt auf und sucht Euch aus, welchen Berg Ihr erklimmen möchtet. Und falls sich shoppingwütige Wanderer ausruhen wollen, finden sie nach einem nur zwanzigminütigen Spaziergang im Stadtzentrum garantiert neue Schuhe.

Zum Angebot!


Harmony Glamping Tulum Tulum, Mexiko

aussenansicht_glamping_tulum

Das private Luxus-Glocken-Zelt.  (c) Harmony Glamping Tulum

Schonmal vom Küstenstreifen der Karibikküste Mexikos gehört? Da findet Ihr Tulum, was eine gute Autostunde von Cancún entfernt liegt. Das Harmony Glamping Tulum ist eingebettet zwischen den schneeweißen Sandstränden Tulums und dem üppigen Maya-Dschungel. Hier wohnt ihr auf einem alten, mexikanischen Bauernhof und wählt zwischen Luxus-Glocken-Zelten (Komfort eines Hotels inklusive) aus oder ihr schlaft in einer der fünf Suiten, welche von einem bunten Garten umgeben sind.

Hier planscht Ihr in Eurem eigenen Swimmingpool, macht auf der Feuerstelle ein Feuer oder döst in Eurer Hängematte. Der Platz von Harmony Glamping Tulum arbeitet nach der grünen Philosophie des Glamping Chics. Nachhaltig wurden für die Zelte und Suiten Betten und Möbel aus recycelten Paletten liebevoll hergestellt. Das Regenwasser wird im Garten gesammelt und nach der Aufbereitung weiterbenutzt. Hier wird alles wiederverwendet – definitiv kein Plastiktüten-Paradies. Und was könnt Ihr hier unternehmen? Wie wär´s mit einer Dschungel-Tour – einem Erlebnis, von dem ihr noch euren Enkeln berichtet?

Zum Angebot!


Knight´s Glamping at Leed´s Castle Kent, Großbritannien

aussenansicht_knights_glamping

Die Zelte sind in Form eines Dorfes aufgestellt. (c) Knight´s Glamping at Leed´s Castle

Im Herzen der englischen Grafschaft Kent bewegt Ihr Euch auf dem historischen Terrain des Knight´s Glamping at Leed´s Castle. Nur eine Fahrstunde von London entfernt findet ihr das Leed´s Castle , das bereits eine normannische Festung war, Wohnsitz mittelalterlicher Königinnen und sogar Palast Heinrichs VII. Kurz und knapp – die Burg war über die Jahre hinweg immer wieder Zufluchtsort der Reichen und Mächtigen.

Dieses Glampinghotel in Großbritannien ist definitiv anders, denn gerade Liebhaber der Ritterspiele und des Mittelalters kommen hier auf Ihre Kosten. In acht traditionell gestreiften Zelten wohnt Ihr mit den anderen Glampern in Form eines Dorfes zusammen. Doch der spartanische Schein trügt. Ihr schlaft in Himmelbetten unter frischer Baumwollbettwäsche und einem (stilecht!) gemütlichem Fell. Morgens bedient Ihr Euch an dem täglich frisch gelieferten Frühstückskorb an der Eingangstür Eures Zeltes. Anschließend erkundet Ihr tagsüber  das neunhundert Jahre alte Schloss und knipst ein einmaliges Foto der Prunkräume. Gesellig wird es dann abends: wie die Ritter setzt Ihr Euch im Kreis um eine offene Feuerstelle, und schmeißt alles Leckere in eine Gusspfanne.

Tipp: Hier ist der Kontakt zur Außenwelt möglich. Ihr surft mit freiem WLAN und habt die Möglichkeit Euer Handy an eine iPod Dockingstation anzuschließen.

Zum Angebot!


Lodges en Provence Richerenches, Frankreich

lodges_innenansicht

Innenansicht der kanadischen Holzhütte mitten in Südfrankreich. (c) Camping Lodges en Provence

Die Côte d´Azur –  das steht für azurblaues Meer, den Duft von Lavendel, guten Rotwein und Lifestyle. In Richerenches heißt es hingegen eher „back to the roots“: im Herzen der Provence  erwarten Euch auf dem Camping Lodges en Provence Lodges, die kanadischen Blockhütten nachempfunden sind. Die Holzhäuser ergeben die Mischung aus dem Luxus eines Hotels mit dem rustikalen Charme einer Wildnishütte. Also an alle Ranger unter Euch: ihr seid hier stilecht aufgehoben inmitten eines großen Naturschutzgebiets. Perfekt um Vögel zu beobachten oder einen ausgedehnten Spaziergang einzulegen- und in dieser Umgebung ist Euch Ruhe garantiert.

Eine Hängematte im Garten lädt zu einem Nickerchen ein oder Ihr lest ein Buch unter einer der schattenspendenden Eichen. Ihr findet in den Hütten Ruhe von April bis Oktober und schlaft unter einem natürlichen Strohdach. Verliebte suchen auch gerne das „Love Nest auf. Diese Hütte ist das ganze Jahr buchbar – und im privaten Jacuzzi kann Euch hier nicht kalt werden.

Zum Angebot!


Villaggio Barricata Bonelli, Italien

lodge_suite_barricata

Leichte, fließende Vorhänge hängen neben dunklen Holztönen. (c) Villaggio Barricata

Das letzte Glampinghotel, die ich Euch hier vorstellen möchte, liegt in einer der ältesten Städte Italiens, circa hundert Kilometer südlich von Venedig – in Bonelli. Schon Johann Wolfgang von Goethe beschrieb in Italienische Reise. Auch ich in Arkadien die Sehenswürdigkeiten der Stadt am Po-Delta.

Ohne auf Luxus zu verzichten, seht ihr in einem der Zelte des Villaggio Barricata nachts durch die dünnen Wände die Sterne funkeln und erlebt eine neue Art des Open-Air Urlaubs. Frei von lästigen Rucksackriemen auf den Schultern und ohne das Einhämmern von Stangen in den Boden schlaft Ihr in den Lodge-Zelten und -Suiten auf einem romantischen Doppelhimmelbett mit crèmefarbenen Vorhängen. In der Küche kocht ihr italienische Spezialitäten und genießt auf der Holzterrasse abends bei einem Glas Rotwein Euer persönliches „dolce vita“. Damit es morgens keine Katzendusche gibt, ist Euer persönlicher Wellnessbereich En-Suite. Durch die hochwertigen Holzmöbel und sorgfältig ausgewählten Möbelstücke, die stark an eine Safari erinnern, ist plötzlich Norditalien ganz weit weg und die wilden Tiere auf einer Safari vor dem inneren Auge ganz nahe.

Zum Angebot!


Titelbild: (c) Glamping Sandat

Habt Ihr Lust auf einen Urlaub in unberührter Natur ohne Luxus einzubüßen? Oder habt Ihr sogar schonmal selbst eine Übernachtung in einem Glampinghotel verbracht? Angefangen hat das Ganze ja in Südafrika, Kenia, Australien und Indonesien. Weltenbummler unter Euch, wir sind gespannt auf Eure Erfahrungen. Lasst uns doch einfach einen Kommentar da.

Falls Ihr einfach noch etwas mehr Reiseinspiration sammeln wollt, schaut Euch doch mal diese Artikel an:

Carolin Eisenblätter
Mehr über den Autor