Weniger ist mehr: Zwei-Sterne-Hotels, die drei Sterne verdient hätten

Von Matthias Kästner,

Es wird mal wieder Zeit für einen Mädels-Trip mit gemeinsamen Shopping-Exzessen, Sektschlürfen und „über-die-Jungs-Ablästern“? Dafür wollt Ihr am liebsten einen Städtetrip machen, aber das passende Hotel fehlt noch? Drei Sterne sollten es schon sein, schließlich wollt Ihr ja nicht in durchgelegenen Betten schlafen oder barfuß auf verfilztem Teppich herumlaufen. Wenn diese Drei-Sterne-Hotels nur nicht so teuer wären… (unsere trivago-Daten zeigen: Der durchschnittliche Preis für ein Doppelzimmer im Drei-Sterne-Hotel liegt bei 93,– Euro pro Nacht)

…doch wusstet Ihr, dass es auch Hotels mit weniger Sternen gibt, die auf Drei-Sterne Niveau liegen? Fast zumindest, denn sogenannte Superior-Hotels erhalten nur aufgrund von Kleinigkeiten nicht die höhere Anzahl an Sternen. Manchmal fehlt beispielsweise nur eine Minibar im Zimmer, oder die Rezeption ist nicht 14 Stunden besetzt, wie es bei einem Drei-Sterne-Haus vorgeschrieben ist.

Wir zeigen Euch fünf tolle Zwei-Sterne-Superior-Hotels für Euren nächsten Städtetrip mit den Freundinnen nach:
Berlin | München | Hamburg | Köln | Bremen
(Übrigens: Alle Hotels in diesem Artikel eignen sich natürlich auch für einen Kurzurlaub mit dem Partner oder der Familie.)

Kristin Scheibel, Referentin Deutsche Hotelklassifizierung„Für die Spitzenbetriebe innerhalb der einzelnen Kategorien, die sich dadurch auszeichnen, dass sie ein besonders hohes Maß an Dienstleistung bieten, wurde der Begriff »Superior« eingeführt. Betriebe, die neben den Sternen diesen Zusatz führen dürfen, erreichen bei der Gesamtpunktzahl die erforderlichen Punkte der nächst höheren Kategorie, können aber dort nicht eingestuft werden, da sie die Mindestkriterien der nächst höheren Kategorie nicht erfüllen. Betriebe, die den Zusatz »Superior« auf der Urkunde führen und in der Werbung entsprechend herausstellen dürfen, haben also die für die jeweilige Kategorie notwendige Wertungspunktzahl deutlich überschritten.“
Kristin Scheibel, Referentin Deutsche Hotelklassifizierung

Hier geht es direkt zur Hotelliste.

Warum Zwei-Sterne-Hotels nicht zwingend schlechter sind als Drei-Sterne-Hotels

In Deutschland werden die Hotelsterne von der DEHOGA Deutsche Hotelklassifizierung GmbH vergeben. Um die offiziellen Sterne zu bekommen, unterziehen sich die Hotels sehr strengen Tests. Für jede Sterne-Kategorie müssen gewisse Mindestkriterien erfüllt sein. Zudem muss das Hotel auch eine Mindestpunktzahl für eine Bewertung in verschiedenen Bereichen erfüllen. Insgesamt werden etwa 270 Kriterien bei der Überprüfung in Betracht gezogen.

Kristin Scheibel, Referentin Deutsche Hotelklassifizierung„Die Sterne sind vom Gast anerkannte und bekannte Kurzbotschaften zur Charakterisierung der Ausstattung sowie des Dienstleistungsangebots eines Hotels. Je höher die Sternekategorie, desto mehr Mindestanforderungen und zusätzliche Leistungen müssen erfüllt werden. Grundsätzlich gilt dabei allerdings, dass Qualität bereits ab dem ersten Stern beginnt. So sind Sauberkeit und ein hygienisch einwandfreies Angebot Grundvoraussetzungen in jeder Sternekategorie.“
Kristin Scheibel, Referentin Deutsche Hotelklassifizierung

Hotels, die nicht alle Kriterien einer Kategorie erfüllen, aber deutlich mehr Wertungspunkte in ihrer Sternekategorie erhalten, bekommen den Zusatz „Superior“ – gekennzeichnet durch ein kleines „s“ hinter den Sternen.

Neben Deutschland, gilt dieses Bewertungssystem auch in den Niederlanden, Österreich, Schweden, Schweiz, Tschechien, Ungarn, Estland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Belgien, Dänemark und Griechenland.

Für ein Drei-Sterne-Hotel müssen unter anderem folgende Kriterien erfüllt sein:

★★★ – Unterkunft für gehobene Ansprüche

  • 14 Stunden besetzte separate Rezeption, 24 Stunden erreichbar, zweisprachige Mitarbeiter (deutsch/englisch)
  • Sitzgruppe am Empfang, Gepäckservice
  • Getränkeangebot auf dem Zimmer
  • Telefon auf dem Zimmer
  • Haartrockner, Papiergesichtstücher
  • Ankleidespiegel, Kofferablage
  • Nähzeug und Schuhputzutensilien auf Wunsch, Waschen und
    Bügeln der Gästewäsche
  • Zusatzkissen und -decke auf Wunsch
  • Systematischer Umgang mit Gästebeschwerden

Was genau getestet wird, wie die Sternevergabe in anderen Ländern funktioniert und ob es auch 7-Sterne-Hotels gibt, erfahrt Ihr im Artikel: Mythos 7-Sterne-Hotel: Die Wahrheit über Hotelsterne. Den kompletten Kriterien-Katalog findet Ihr hier.

★★s Hotel Citylight | Berlin

Doppelzimmer: ab 69,– Euro pro Nacht | zum Hotelprofil
? Ersparnis zum ∅-Preis: 25,8 %

Bar im Cityhotel BerlinDoppelzimmer im Cityhotel Berlin

Berlin ist geradezu prädestiniert für einen Citytrip mit Euren Freundinnen: shoppen, die Nacht durchfeiern und am nächsten Tag wieder shoppen. Was kann es Schöneres geben?

Für ein erlebnisreiches Wochenende ohne böse Übernachtungs-Überraschungen empfehlen wir Euch das Hotel Citylight. Das Haus, mit seinen 90 komfortablen Nichtraucherzimmern und einer modernen Ausstattung, wird besonders aufgrund seiner Sauberkeit und dem vorbildlichen Service von seinen Gästen gelobt. Vor allem die Nähe zum Bahnhof Berlin Gesundbrunnen machen es perfekt für Euren Berlin-Besuch, denn von hier aus erreicht Ihr schnell alle Ecken der Stadt.

Zum Warmwerden gönnt Ihr Euch am besten an der Hotelbar Bar 23 einen ersten Cosmopolitan, bevor Ihr Euch anschließend ins wilde Berliner Nachtleben stürzt. Am nächsten Morgen wartet dann ein reichhaltiges Frühstücksbuffet auf Euch, dass Ihr auch auf der idyllischen Außenterrasse genießen könnt.

zum Angebot →

Was fehlt zum Drei-Sterne-Hotel?

„Zur Zeit zertifiziert die DEHOGA nur Hotels mit Zimmern bis maximal vier Betten als Drei-Sterne-Hotel. Wir haben aber in unserem Hotel Zwei- bis Sechsbettzimmer. Wir hätten eine Teilung vornehmen können und nur alle Zimmer bis vier Betten auf drei Sterne zertifizieren lassen können. Dies hätte aber auch eine Namensänderung in Hotel&Hostel nach sich gezogen. Da wir das nicht wollten, haben wir das ganze Haus »nur« als Zwei-Sterne-Superior zertifizieren lassen. Alle unsere Zimmer sind jedoch nahezu gleich in der Ausstattung. Einzig die Ausstattung mit Minibar und Wasserkocher ist nicht in jedem Zimmer vorhanden. Es gibt auch Zimmer in denen es lediglich ein Getränke- und Snackangebot gibt. Mal abgesehen von dem Umstand der großen Zimmer erfüllen und übererfüllen wir alle Drei-Sterne-Kriterien.“
– Hotel Citylight

★★s Hotel Hahn | München

Doppelzimmer: ab 73,– Euro pro Nacht | zum Hotelprofil
? Ersparnis zum ∅-Preis: 21,5 %

Außenansicht des Hotel Hahn in MünchenDoppelzimmer des Hotel Hahn in München

Traditionell bayrischen Charme erlebt Ihr schon bei Eurer Ankunft im familiengeführten Hotel Hahn, das sich im altehrwürdigen Gebäude des ehemaligen Hauptzollamtes befindet. Die Zimmer des Hauses sind im typisch gemütlichen Landhausstil gehalten, mit Holzfußböden und mit Bauernmalerei verzierten Möbeln.

Unser Tipp: In der zwei-etagigen Hotel-Suite im Dachboden erwartet Euch ein knisterndes Kaminfeuer, das Ihr zusammen mit einer (oder zwei ;-)) Flaschen Rotwein genießt. Auch der tolle Blick auf die bayerischen Alpen wird Euch in dieser Suite begeistern.

Ein weiterer Vorteil: Das Hotel liegt sehr zentral, in der Näher der Donnersberger Brücke, von wo aus Ihr mit der U- oder der S-Bahn sehr einfach München erkunden könnt.

zum Angebot →

Was fehlt zum Drei-Sterne-Hotel?

„Wir haben bei der letzten Klassifizierung keine drei Sterne mehr bekommen, weil die Mindestanforderungen hinsichtlich der Zimmergröße verändert wurden. Wir können leider nicht die geforderte Prozentzahl an Zimmern mit der entsprechenden Zimmergröße bieten, daher »nur« Zwei-Sterne-Superior.“
– Hotel Hahn

★★s prizeotel Hamburg-City | Hamburg

Doppelzimmer: ab 64,– Euro pro Nacht zum Hotelprofil
? Ersparnis zum ∅-Preis: 31,2 %

Zimmer im Prizeotel HamburgDesignerflur im Prizeotel Hamburg

Ob einen Ausflug in die „sündige Meile“, ein Hauch Beachfeeling am Strand Pauli oder einfach nur an der Außenalster entspannen – Hamburg ist vielleicht eine der besten Städte für einen Wochenendtrip mit Freunden. Und um ein solch erlebnisreiches Wochenende auch mit der passenden Unterkunft abzurunden, empfehlen wir das prizeotel Hamburg-City.

Hier stimmt einfach das Preis-Leistungs-Verhältnis und das Hotelerlebnis: Coole Design-Zimmer vom New Yorker Stardesigner Karim Rashid, eine Top-Lage nahe der Innenstadt und viele kleine Details (wie etwa die MusicLamp zum Musik hören, kostenloses WLAN oder Apple TV) sorgen für einen angenehmen Aufenthalt.

Bevor Ihr Hamburg unsicher macht, solltet Ihr auf jeden Fall der Hotelbar einen Besuch abstatten. Barmanager Tim mixt Euch sicher gerne einen leckeren Cocktail. Am Abreisetag könnt Ihr Euch mit dem Checkout zum Glück auch bis 12:00 Uhr Zeit lassen.

zum Angebot →

Was fehlt zum Drei-Sterne-Hotel?

„Statt eines Telefons auf dem Zimmer bietet prizeotel kostenfreies Highspeed WLAN im gesamten Hotel – in der heutigen WhatsApp-Zeit ist das perfekt für die Kommunikation mit Freunden und Verwandten. Anstelle einer Mini-Bar bietet prizeotel 24/7 an der stylischen Lobby-Lounge die Möglichkeit, Getränke und kleine Snacks zu fairen Preisen zu bestellen und den Abend ausklingen zu lassen. Klassische Kriterien für eine Kategorisierung im Drei-Sterne-Segment, wie z.B. Schuhputzservice oder Gepäckservice, sind überholt. Stattdessen wird z.B. auf eine sehr gute Klimaanlage, High-Comfort Betten oder musicLamp auf dem Zimmer gesetzt.“
– prizeotel Hamburg-City

★★s Hotel Alt-Rodenkirchen | Köln

Doppelzimmer: ab 88,– Euro pro Nacht | zum Hotelprofil
Ersparnis zum ∅-Preis:  5,3 %

Doppelzimmer im Hotel Alt-Rodenkirchen in KölnFrühstücksbuffet im Hotel Alt-Rodenkirchen in Köln

Es müssen nicht immer die großen Hotels sein. Auch kleine Hotels mit persönlicher Note können bei einem Städtetrip für ein ganz besonderes Erlebnis sorgen, wie z.B. das Hotel Alt-Rodenkirchen im Süden der Rheinmetropole. Hier wohnt Ihr in gemütlichen Zimmern mit neu gestalteten Bädern, TV, Teekocher und WLAN. Man fühlt sich hier ein bisschen wie zu Hause.

Das Highlight für Euren Trip: In nur wenigen Minuten zu Fuß erreicht Ihr vom Hotel aus die kölsche Riviera – das Rheinufer mit vielen Boutiquen, Geschäften und Restaurants. Es ist eine der wenigen Stellen Kölns, an denen Ihr direkt ans Ufer gelangt und z.B. an einem Bootshaus bei einem kühlen Kölsch Euren Tag ausklingen lasst. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt Ihr auch schnell in die Kölner Altstadt.

zum Angebot →

Was fehlt zum Drei-Sterne-Hotel?

„Es fehlen Telefone auf den Zimmern (wir bieten jedoch kostenfreies WLAN im gesamten Haus) und eine Lobby mit Sitzgelegenheit (aus bautechnischen Gründen nicht möglich). Außerdem ist bei uns die Rezeption nur 12 Stunden besetzt (muß 14 Stunden besetzt sein, und  24 Stunden erreichbar).
– Hotel Alt-Rodenkirchen

★★s 7THINGS – my basic hotel Bremen | Bremen

Doppelzimmer: ab 73,– Euro pro Nacht | zum Hotelprofil
? Ersparnis zum ∅-Preis: 21,5 %

Doppelzimmer im Hotel 7things BremenLobby im Hotel 7 Things in Bremen

Durch die unmittelbare Nähe zur Universität ist das 7THINGS – my basic hotel hervorragend über die öffentlichen Verkehrsmittel an das Stadtzentrum angebunden. Die Zimmer sind zeitgemäß aber gemütlich eingerichtet und folgen einer klaren Linie mit frischen Farben und modernen Materialien. Sie bieten Flat-Screen-TV, einen Schreibtisch, ein Dusch-Bad, Föhn und kostenloses High-Speed-WLAN.

Wollt Ihr Euch morgens mit viel Platz im Bett räkeln? Dann solltet Ihr ein my basic – large Zimmer buchen, denn hier schlaft Ihr in 1,80 m breiten Komfortbetten. Nach dem Aufstehen erwartet Euch dann ein leckeres Frühstück vom Buffet, für 6,50 Euro pro Person.

Wenn Ihr Bremen an einem sonnigen Tag mit dem Drahtesel erkunden wollt, dann stehen moderne Fahrräder zum Verleih für Euch bereit (10,50 Euro pro Tag oder 7,50 Euro für vier Stunden). Ein tolles Ausflugsziel, was nur etwa 15 Gehminuten vom Haus entfernt liegt, ist der Stadtwaldsee. Hier badet Ihr auf den Liegewiesen oder dem Sandstrand in der Sonne oder geht eine Runde schwimmen. Auch der idyllische Stadtwald/Bürgerpark ist nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt.

zum Angebot →

Was fehlt zum Drei-Sterne-Hotel?

„Entsprechend unseres Hotelkonzeptes bieten wir im 7THINGS das Wesentliche preiswert und in sehr guter Qualität an. Somit sind unsere 89 Nichtraucherzimmer ohne Telefon ausgestattet, jedoch bieten wir unseren Gästen im gesamten Hotel kostenfreies High-Speed-WLAN an. Auch gibt es keine Minibar in den Hotelzimmern, dafür aber ein leckeres Getränke- & Snackangebot in unserer 7THINGS-Lounge (täglich bis 22:00 Uhr) sowie im ersten Stock einen Getränke- & Snackautomaten rund um die Uhr.“
– 7things- my basic hotel

 

Fazit

Wie Ihr seht, muss es bei Eurer Hotel-Auswahl nicht immer die höhere Sternekategorie sein. Auch in Hotels mit weniger Sternen findet Ihr eine qualitativ hochwertige Unterkunft. In den Superior-Hotels werden bis auf Kleinigkeiten die Erwartungen sogar übertroffen, und das oft für weniger Geld. Am besten Ihr achtet bei der Suche auf trivago.de auch immer auf den trivago Rating Index¹. Dann wisst Ihr sofort, ob die Hotels auch bei den Gästebewertungen gut abgeschnitten haben.

Wo geht Euer nächster Städtetrip hin? Kennt Ihr noch andere tolle Zwei-Sterne-Superior-Hotels? Schreibt es uns in den Kommentaren.

Weitere tolle Ideen für ein Wochenende mit Freundinnen, findet Ihr hier:


¹ Über den trivago Rating Index (tRI):
Aus über 200 Millionen Bewertungen von mehr als 30 internationalen Webseiten errechnet trivago mit Hilfe eines eigens entwickelten Algorithmus einen objektiven Bewertungs-Index, den tRI. Unabhängig davon, ob zu einem Hotel zwanzig oder 2.000 Bewertungen vorliegen, ermöglicht der tRI einen objektiven Vergleich aller Hotels. Der tRI ist transparent, da die Quellen der Hotelbewertungen einsehbar sind und durch ein tägliches Update immer aktuell gehalten werden. Hier gibt es mehr Infos zum tRI.
Bildquellen: Alle Bilder im Artikel stammen vom jeweiligen Hotel
Einstiegsbild: (c) Eric Laignel